• Pressemitteilung
  • 2021-07-20
  • OPPOs Zukunftsvision von 6G: Künstliche Intelligenz und die nächste Kommunikationsgeneration

    OPPOs Zukunftsvision von 6G: Künstliche Intelligenz und die nächste Kommunikationsgeneration

    Zürich, 20. Juli 2021 – Als eines der ersten Unternehmen der Telekommunikationsbranche präsentiert OPPO seine Vision zur Kommunikation der Zukunft. Unter dem Titel «6G AI-Cube Intelligent Networking» veröffentlichte OPPOs Forschungsinstitut sein erstes Whitepaper zur 6G-Kommunikationstechnologie. Die Forschungseinblicke beschreiben die Vision des Unternehmens zum zukünftigen Design von Kommunikationsnetzen der nächsten Generation. Sie zeigen zudem auf, wie künstliche Intelligenz (KI) die 6G-Netzwerkarchitektur unterstützen kann. Zurzeit betreibt OPPO mit einem Pre-Research-Team Voruntersuchungen zu den Anforderungen an die 6G-Technologie, Schlüsseltechnologien und Systemfunktionen.

    6G revolutioniert die künstliche Intelligenz und macht sie allen zugänglich

    Mit Beginn des 6G-Zeitalters wird sich laut OPPO die Art und Weise, wie Menschen mit künstlicher Intelligenz interagieren, grundlegend verändern. KI und ihre Vorteile werden für alle zugänglich gemacht. Eine entscheidende Rolle spielen dabei intelligente Devices unterstützt von 6G-Technologie. Sie laden KI-Algorithmen auf verschiedenen Anwendungsebenen herunter, bringen sie zum Einsatz und schaffen damit neue, immersive Erfahrungen. Gleichzeitig werden Daten genutzt, um noch fortschrittlichere KI-Modelle zu entwickeln.

    Im Bereich des autonomen Fahrens werden 6G-Netzwerke in Zukunft in der Lage sein, Fahrzeugen auf der Basis von Standortdaten und den aktuellen physikalischen Bedingungen (z.B. Tageszeit oder Wetter) den am besten geeigneten KI-Algorithmus und die optimale Kommunikationsverbindung zuzuweisen. Das Fahrzeug lädt die von zahllosen anderen Fahrzeugen und Geräten erprobten KI-Algorithmen unmittelbar herunter und führt sie aus. So erhalten Fahrgäste die sicherste und komfortabelste Fahrt.

    «Die mobile Kommunikationstechnologie entwickelt sich in Zeiträumen von Jahrzehnten. Ihre Entwicklung muss stets vorausschauend sein. Die nächste Generation der Kommunikationstechnologie und ihre Standardisierung werden voraussichtlich im Jahr 2025 beginnen. Ihre kommerzielle Umsetzung folgt voraussichtlich 2035», so Henry Tang, OPPOs Chief 5G Scientist. «Mit Blick auf das Jahr 2035 erwartet OPPO, dass die weltweite Zahl der intelligenten Agenten die globale Bevölkerungszahl bei weitem übersteigt. Daher sollte 6G als die nächste Generation der Kommunikationstechnologie in der Lage sein, nicht nur die Bedürfnisse von Menschen, sondern alle Formen von Intelligenz und ihre verschiedenen Interaktionen zu bedienen. Mit diesem Ziel vor Augen haben wir die ersten technischen Untersuchungen sowie das Systemdesign durchgeführt.»

    KI als neue Dimension der 6G-Netzwerke

    Aktuelle Netzwerke lassen sich in zwei Dimensionen unterteilen: die Control Plane (CP) und die User Plane (UP). Die UP ist vorrangig für den Teil der Netzwerkleistung verantwortlich, den Nutzerinnen und Nutzer unmittelbar wahrnehmen. So in etwa die Geschwindigkeit und Latenzzeit. Die CP hingegen ist eng mit der Netzwerkkonfiguration verbunden und gewährleistet den normalen Netzbetrieb unter verschiedenen Bewegungsmustern und Standortbereichen der Netzwerkknoten. Im Verkehr kann die UP mit Fahrzeugen verglichen werden, die sich schnell durch den Stadtverkehr bewegen, die CP steht dann für die Strassenverkehrssteuerung.

    Das 6G Whitepaper von OPPO macht einen innovativen Schritt nach vorne, indem es die AI Function Plane als neue Dimension in 6G-Netzwerken einführt. Sie verläuft senkrecht zu den traditionellen CP- und UP-Ebenen und bildet einen intelligenten Würfel (AI Cube). Diese einzigartige, KI-erweiterte Architektur wird das 6G-Netzwerk auf zwei Ebenen optimieren: der Netzwerkfunktionalität und der Fähigkeit zu High-Level-Networking, mittels derer sich 6G-Netzwerke selbst optimieren, dynamisch selbst verwalten und Ressourcen intelligent verteilen können.

    Die Art und Weise, wie KI lernt, interagiert und angewandt wird, wird durch 6G grundlegend revolutioniert. Zahlreiche klassische Problemstellungen der KI-Entwicklung wie z. B. Datensilos werden gelöst.

    Um einige der aktuellen Beschränkungen von KI-Algorithmen zu mindern, schlägt OPPOs Whitepaper vor, KI-Ressourcen in verschiedene Domänen aufzuteilen. Angeordnet nach spezifischen KI-Aufgaben, bilden mehrere Knoten und Ressourcen unter dem 6G-Netzwerk KI-Domänen. Diese bieten optimale Strategien für die exakte Zuweisung von KI-Modellen, die Planung von Netzwerkressourcen und die gemeinsame Nutzung von Daten.

    Aufgrund der begrenzten Rechenleistung und Speicherkapazität von intelligenten Geräten ist es derzeit schwierig, grosse, generalisierte KI-Algorithmen einzusetzen. Zudem kann die spezialisierte KI, die auf diesen Geräten läuft, die grossen Datenanforderungen der meisten Nutzerinnen und Nutzer nicht erfüllen. In 6G-Netzwerken ist die KI-Domäne jedoch in der Lage, mehrere Rollen zu übernehmen. So beispielsweise die einer traditionellen Basisstation, einer Datenbank, eines KI-Modell-Repositorys und eines Anwendungsservers.

    Innerhalb des vorgestellten Netzwerks werden 6G-Geräte auf der Basis ihres Standorts und der Anforderungen der Geräte einer KI-Domäne zugewiesen. Diese KI-Domäne teilt dann den am besten geeigneten KI-Algorithmus und die Aufgabe zu, die benötigt werden, um die gewünschten Dienste zu liefern und gleichzeitig die optimale Kommunikationsverbindung zur Ausführung der relevanten Aufgaben bereitzustellen.

    Im Gegensatz zu 4G- und 5G-Netzen wird die KI, die in 6G-Netzen zur Ableitung und Entscheidungsfindung eingesetzt wird, organisch auf der Geräte- und der Netzseite integriert sein, wobei das Gerät eine wichtigere Rolle einnimmt.

    OPPO wird weitere Untersuchungen zur 6G-Technologie durchführen und damit in naher Zukunft die Definition der weltweiten 6G-Standards unterstützen. Als massgeblicher Förderer von 5G arbeitet OPPO auch weiterhin mit seinen Partnern zusammen, um die Kommerzialisierung von 5G voranzutreiben und dessen Vorteile für Nutzerinnen und Nutzer weltweit zugänglich zu machen.

    Telefon Support

    Telefon Support

    0800 080 888

    Montag bis Sonntag von

    07:00 bis 22:00 Uhr

    Schreiben Sie uns eine E-Mail

    Schreibe uns eine E-Mail