• Pressemitteilung
  • 2020-07-03
  • CVPR 2020: OPPO zeigt neue Technologien für Kameras und künstliche Intelligenz und gewinnt zwei erste Plätze

    Düsseldorf, 01. Juli 2020 – OPPO hat im Rahmen der Computer Vision and Pattern Recognition Conference CVPR 2020, einer der weltweit wichtigsten Konferenzen zur künstlichen Intelligenz, seine branchenführende technologische Stärke und Innovationskraft, insbesondere bei der Entwicklung von KI, unter Beweis gestellt.

    Die CVPR ist die wichtigste jährliche Veranstaltung zum Thema Computer Vision, die vom Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) organisiert wird. Sie befasst sich mit Aspekten der Computervision und Modellerkennung, des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz und findet breite Beachtung im akademischen wie industriellen Bereich.

    Auszeichnungen für neue Technologien von OPPO

    In den verschiedenen Wettbewerben der CVPR 2020 erzielte OPPO zwei erste Plätze und zwei dritte Plätze. Ausgezeichnet wurde OPPOs Technologie der perzeptuellen extremen Superauflösung. Sie ist in der Lage, ein verschwommenes Foto auf natürliche Weise 16-mal schärfer zu machen. Preisgekrönt wurden zudem OPPOs visuelle Lokalisierung, die mittels Bild-Analyse erkennt, wo das Foto aufgenommen wurde und die Erkennung menschlicher Aktivitäten in Videos.

    OPPO stellte im Rahmen des CVPR ferner eine neue Abteilung für intelligente Wahrnehmung und Interaktion vor, die im hauseigenen Forschungsinstitut modernste KI-Technologien erforscht. Mitglieder des Forschungs- und Entwicklungsteams von OPPO nahmen an mehreren Sitzungen der Konferenz teil und teilten in Vorträgen sowie in Seminaren ihre Erkenntnisse über Computer-Vision.

    „Wir freuen uns sehr, auf der diesjährigen CVPR herausragende Ergebnisse in drei unserer wichtigsten Forschungsbereiche erzielt zu haben: in der Wahrnehmung der Umwelt, dem Human Centric Computing sowie der Bild-, bzw. Videoerzeugung“, so Eric Guo, Leitender Wissenschaftler im Bereich Intelligente Wahrnehmung bei OPPO. „Diese erste öffentliche Demonstration unserer F&E-Ergebnisse seit der Gründung der Abteilung Intelligente Wahrnehmung und Interaktionsforschung innerhalb des OPPO Forschungsinstituts spiegelt unsere Stärke im Bereich KI deutlich wider. Wir bei OPPO setzen uns dafür ein, intelligente Geräte intelligenter zu machen, damit sie die Benutzer besser verstehen. Damit werden wir in der Lage sein, neue Mensch-Computer-Interaktionsmethoden zu entwickeln und den nächsten technologischen Fortschritts-Schub führend mitzugestalten".

    Darüber hinaus nahm auch das OPPO US-Forschungszentrum an der Veranstaltung teil und gewann den sechsten Platz in der Real-World Super-Resolution Challenge im Bereich Bildverarbeitungs-Artefakte. Meng Zibo, Leiter des Spacetime Laboratoriums des OPPO US-Forschungszentrums, hielt eine Grundsatzrede über die führende Forschung des Instituts auf dem Gebiet der KI-unterstützten Schwachlichtfotografie und Shuxue Quan, Senior Director of Computer Vision and AI, referierte über die Lokalisierung und Kartierung.

    Wahrnehmung von Bildern in extremer Super-Resolution

    Während der Veranstaltung wurde das OPPO-Forschungsteam damit beauftragt, das Problem der perzeptuellen Superauflösung für Bilder mit einem Vergrößerungsfaktor x16 zu lösen. Ziel war es, hochauflösende Ergebnisse mit der besten Wahrnehmungsqualität und Wirklichkeitstreue zu erzeugen. Das Team entwickelte und demonstrierte die Wirksamkeit seines eigenen neuronalen Netzwerks unter dem Namen RFB-ERSGAN. Mit seiner intelligenten Analyse, effizienten Berechnung und vielfältigen Methoden setzte sich dieses gegen 280 andere Teilnehmer durch und belegte schließlich den ersten Platz unter den Teams von Facebook, Baidu, Microsoft, Amazon und der Chinesischen Akademie der Wissenschaften.

    image1

    Das neuronale Netzwerk RFB-ERSGAN von OPPO erzeugt natürlichere Texturen, z.B. Tierfell, Gebäudestruktur und Pflanzentextur.

    Diese Technologie findet in verschiedenen Szenarien Anwendung, beispielsweise bei der Umwandlung von Smartphone-LR-Fotos in detaillreichere HR-Bilder. Weitere Anwendungen können die Restaurierung alter und beschädigter Fotos und Filme, die Verbesserung medizinischer Berichte oder die Durchführung detaillierter Analysen von Satelliten- und Weltraumbildern sein.

    Optimierte visuelle Lokalisierung für mobile Geräte

    image2

    OPPO entwickelt KI-Anwendungen zur Analyse von Bildern aus mehreren Dimensionen

    Mit einem ersten Platz bei der visuellen Lokalisierung im Außenbereich (Aachen Tag-Nacht) und einem dritten Platz bei der visuellen Lokalisierung im Innenbereich (InLoc) stellt OPPO eine monokulare visuelle Lokalisierungspipeline vor. Mit Hilfe von semantischen und Tiefenhinweisen ermittelt diese die genaue Position eines beliebigen Referenzbildes. Bei der Überwindung eines Haupthindernisses für viele Anwendungen der Computervision, nämlich der Identifizierung und Beseitigung einer beträchtlichen Anzahl von fehlerhaften Ergebnissen, hat sich diese Methode dank solider Experimente als führend erwiesen.

    Zu den möglichen zukünftigen Anwendungen dieser Technologie zählen Augmented Reality, intelligente Robotik und eine präzisere Navigation. Wenn zum Beispiel der KI-Assistent mit einer Kamera ausgestattet ist, kann er die visuelle Lokalisierungstechnologie nutzen, um die aufgenommenen Bilder zu analysieren, eine genaue Positionierung zu erhalten und sich somit in die richtige Richtung zu bewegen.

    Erkennung menschlicher Aktivitäten in erweiterten Videos

    Eine weitere Aufgabe bestand darin, die Entwicklung von Algorithmen zur automatischen Aktivitätserkennung zu fördern. Hier gewann OPPO den dritten Platz bei der Aktivitätserkennung in erweiterten Videos. OPPO entwickelte Algorithmen, die Zeichen in jedem Frame effizient identifizieren, neu anordnen und so vielfältige menschliche Aktivitäten in komplexen dynamischen Videos erkennen.

    Diese Technologie wird zukünftig eine wichtige Rolle im Bereich der Mensch-Computer-Interaktion und der Sportvideoanalyse spielen. So wird beispielsweise ein zukünftiges Smartphone in der Lage sein, sich bewegende Motive automatisch zu erkennen und den Kamerafokus entsprechend anzupassen.

    image3

    OPPO entwickelt Algorithmen zur effizienten Identifizierung und Reorganisation menschlichen Verhaltens in komplexen dynamischen Videos

    0800-0007900

    Telefon Support

    0800-0007900

    Montag bis Freitag von

    9:00 bis 18:00 Uhr

    Schreibe uns eine E-Mail

    Schreibe uns eine E-Mail